page contents
thailändisch asiatisch Kochen ✓ Reisen ✓ Shopping ✓ mit Norbi Thai, dem Farang in Thailand
norbithai
by norbithai

Sticky Rice, ganz einfach zubereiten!

Sticky Rice

Sticky Rice, wer ihn kennt der liebt ihn!

Mir geht es jedenfalls so....

wenn es Dir genau so geht, Du vielleicht in Thailand schon mal gesehen hast wie er zubereitet wird, wirst Du dich vielleicht fragen, „ wie geht denn das bei mir zu Hause? “

ich hab ja dieses Ding nicht!

Khao Niao

dann kann ich Dir helfen!

Alles was Du brauchst ist:

Sticky Rice

ein Sieb

Topf mit Deckel

Topf und Sieb wird wohl jeder von Euch haben, und den Reis gibt es im asia Laden :-)

Wichtig dabei ist nur, daß das Sieb genau in dem Topf passt, und der Deckel gut schließt!

Wenn Du alles beisammen hast kann es los gehen….

als allererstes, Reis sollte immer und Grundsätzlich gewaschen werden! Manche sagen 1mal genügt, andere sagen 20 Mal…. Ich empfehle Dir einfach so oft waschen, bis das Wasser das Du immer wieder nachfüllst, klar ist :-)

nach dem Waschen für mindetens 3 Stunden einweichen lassen. Da kommt es ein wenig auf den Reis selber an!

So, wenn der Reis nun lange genug eingeweicht wurde brauchst Du das Sieb und den Topf. Fülle den Topf nun 1/5 bis 1/4 voll mit Wasser, hänge das Sieb ein, fülle die gewünschte Menge ein Reis ein und verschließe das ganz mit dem Deckel. Wenn der Deckel nicht 100 Prozentig schließen sollte, lege als absolute Notlösung noch ein feuchtes Abtrocken Tuch dazwischen. Ganz wichtig, zwischen Wasser und Sieb sollten gut 5 cm Luft sein!

Lasse nun das Wasser aufkochen, und nimm dann ein wenig Temperatur zurück, so dass es vor sich hin köchelt. Ist das Sieb recht voll, bitte nach etwa 15 Minuten einmal alles umrühren, die untere Schicht nach oben.

Nach gut 20 Minuten mal testen ob der Sticky Rice schon fertig ist. Bei meiner Lieblingssorte ist das in ziemlich genau 25 Minuten der Fall!

Bitte den Deckel immer gleich wieder verschließen!

Wenn dann Dein Khao Niao fertig ist, wende ihn noch ein wenig und forme ihn so dass er in den vorgesehenen Behälter passt.

Guten Appetit!

Stielecht würde man Khao Niao, den Sticky Rice jetzt in dem typischen Bastbehälter servieren. Dieser ist superpraktisch da man ihn verschließen kann wodurch der Reis länger warm bleibt. Aber zur „Not“ tut es auch eine Schüssel die Du mit einem Tuch zudecken kannst.

Khao Niao, der Sticky Rice wird mit den Fingern gegessen und ist nicht nur zu allen Isan Gerichten die passende Beilage.

BBQ Chicken mit Sticky Rice

Du würdest aber Deinen Khao Niao gerne auf die " Klassische " Weise zubereiten, weißt aber nicht wo Du die Gerätschaft dafür in Deutschland bekommst? Hinterlasse einen Kommentar oder schicke mir eine Nachricht und ich helfe Dir gerne weiter.

Wenn Dir meine Beiträge gefallen kannst Du diese gerne auch teilen!

das könnte Dich auch interessieren....

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!