page contents
thailändisch asiatisch Kochen ✓ Reisen ✓ Shopping ✓ mit Norbi Thai, dem Farang in Thailand
Reiseziel Bangkok
norbithai
by norbithai

Reiseziel Bangkok

กรุงเทพมหานคร อมรรัตนโกสินทร์ มหินทรายุธยามหาดิลก ภพนพรัตน์ราชธานีบุรีรมย์ อุดมราชนิเวศน์ มหาสถานอมรพิมาน อวตารสถิต สักกะทัตติยะ วิษณุกรรมประสิทธิ์

oder kurz  Krung Thep, für die meisten Thailand Reisenden leider meist nur ein Zwischenstopp.

Bangkok

Reiseziel Bangkok - eine quirlige Metropole mit Gegensätzen

Kommt man zum ersten Mal nach  Krung Thep,  hat man das Gefühl, diese Stadt kommt niemals zur Ruhe. Der ewige Stau, das geschäftige Treiben, die Märkte und die allgegenwärtigen Garküchen haben scheinbar 24 Stunden geöffnet.
MBK Shopping Mall Bangkok

Für so manchen, wie mich zum Beispiel, der sich in Millionenstädten gar nicht so wohl fühlt, sicher ein Kulturschock. Aber neben den unzähligen Sehenswürdigkeiten gibt es sie auch hier, die ruhigen beschaulichen Ecken. Man muss sie nur finden!

Die Millionenstadt verfügt über zahlreiche Sehenswürdigkeiten mit eindrucksvollen Tempelanlagen und eine einzigartige exotische Küche sowie hervorragende Einkaufsmöglichkeiten, was sie zu einem beliebten Reiseziel in Asien gestaltet. Auf Schritt und Tritt sind in der Stadt Gegensätze anzutreffen. Während aus der Ferne die Skyline mit modernen Wolkenkratzern zu sehen ist, befinden sich in der Altstadt die bedeutendsten Tempelanlagen. In unmittelbarer Nähe von luxuriösen Hotelanlagen, gewaltigen Businessgebäuden und riesigen glitzernden Shoppingmalls befinden sich kleine Gassen, sogenannte Sois, mit einfachen fernöstlichen Behausungen. An Fahrgelegenheiten gibt es neben modernen U-Bahnen, schwebenden Skytrains und Espressbooten abenteuerliche Gefährte wie dreiräderige Tuk-Tuks mit Zweitaktmotor und unzählige Mopeds, die sich durch den dichten chaotischen Verkehr drängen. Neben weitläufigen luxuriösen Shopping-Tempeln, die sündhaft teure Designermarken anbieten, sind die gleichen Waren in Kopie zu einem Bruchteil des Originalpreises auf den zahlreichen Märkten erhältlich. Das Angebot an kulinarische Leckerbissen ist in der Millionenstadt außerordentlich vielfältig. Sie reichen von einem einfachen Nudelgericht aus der Garküche am Straßenrand bis zum teuren Gourmetmenü im Nobelrestaurant, das sich auf der Spitze eines Wolkenkratzers befindet. 

kingdom hall
  • Der Grand Palace mit dem Wat Phra Khaeo: Der große Palast, einst Residenz des thailändischen Königs, wurde vor mehr als 200 Jahren von der Cakri-Dynastie des siamesischen Königreichs erbaut. Heute ist der weitläufige Palastkomplex die populärste Attraktion Thailands. König Bhumibol lebte im nahen Chitralade-Palast. Das reich verzierte Labyrinth aus traditioneller Thaiarchitektur besteht aus über 100 Gebäuden. Die vergoldete Anlage beinhaltet neben zahlreichen prächtigen Statuen den berühmtesten der insgesamt 400 Tempel Bangkoks, den What Phra Kaeo. Er ist auch als Tempel des Smaragd-Buddhas bekannt. Der 66 cm hohe Buddha besteht aus Jade und sitzt auf einem goldenen Thron, der von Bronzelöwen bewacht wird.
  • Wat Pho Tempel: Der Tempel des liegenden Buddha stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist der älteste und größte Tempel Thailands. Er wurde um einen 45 m langen vergoldeten liegenden Buddha herumgebaut. Die Wände des Tempels zieren etliche Wandteppiche. In dem Gebäude befindet sich eine berühmte Massageschule, welche die traditionelle Thai Massage lehrt.
  • Wat Arun (Tempel der Morgenröte) ist eine der beliebtesten Tempelanlagen Thailands. Fotos von ihr gelingen am besten vom Ufer der anderen Flussseite, insbesondere beim Sonnenuntergang. Aus seiner Mitte ragt der 80 m hohe Turm Phra Prang empor, der gänzlich mit Mosaiksteinen versehen wurde. Sobald die Sonne untergeht, erstrahlt er magisch durch unzählige Scheinwerfer.
  • Chinatown ist ein spannender quirliger Stadtteil, der zugleich den ältesten Bezirk Bangkoks bildet. Er besteht aus kleinen engen Gassen mit bunten Märkten, chinesischen und thailändischen Garküchen und vielen Läden, die Kleidung und günstige Plastikwaren anbieten. Chinatown ist bekannt für seine zahlreichen Goldgeschäfte und beheimatet den größten Teil der insgesamt 4 Millionen Chinesen Thailands.
Der Fluß Chao Phraya ist einer der größten Flüsse Thailands. Er war einst mit seinen nebenher fließenden Kanälen, den Khlongs die Hauptschlagader des Landes und die wichtigste Verkehrsstrecke der Stadt. Übrig geblieben sind heute neben dem Chao Phraya nur wenige Khlongs. Die meisten von ihnen wurden zugeschüttet, um befestigten Straßen zu weichen. Drei der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten liegen direkt am Fluss: der Grand Palace (Königspalast), der Wat Pho (Tempel des liegenden Buddha) und der Wat Arun (Tempel der Morgenröte).
  • Märkte Bangkoks

Nachtmarkt
  • Chatuchak Weekend Market ist einer der weltweit größten und besten Märkte. Über 5.000 Händler bieten am Wochenende ab 6 Uhr morgens Seltenes, Ungewöhnliches und Teures an, das neben Streetfood, Stammeskunst und Fälschungen aller Art verkauft wird. Es gibt unter anderem Textilien, Kleidung, Bücher, Antiquitäten, Gewürze, Orchideen, Möbel und lebende Tiere wie Siamkatzen. Touristen finden in dem Gedränge Souvenirs und Mitbringsel aller Art: handbemaltes Porzellan, traditionelle Seidengewänder, Computer und Smartphones.
  • Patpong Nachtmarkt: Neben Go Go Bars in der Rotlichtmeile Bangkoks wird jeden Abend ein riesiger Nachtmarkt aufgebaut, auf dem von Uhren über Ledertaschen bis zu Kleidern und Jeans alles angeboten wird, was von begehrten hochpreisigen Marken kopiert wurde. Handeln ist hier unbedingt erwünscht.
  • Pak Khlong Talat ist ein Gemüsemarkt, der sich bei Dämmerung in den größten Blumenmarkt verwandelt, auf dem Unmengen von Orchideen, Chrysanthemen und Rosen angeboten werden sowie Blumen, die in Europa nirgends erhältlich sind. Blumen sind bei Thais wichtig, da sie diese als Opfergaben an Tempeln niederlegen.
  • Bangkoks Garküchen und Streetfood

Garküchen
Anhand der zahlreichen Garküchen erkennen Besucher, warum Bangkok als eine der weltweit besten Städte für köstliches Streedfood gilt. Kein Ort bietet so leckere Nudelgerichte, Hähnchenspieße, Curries und Suppen, wie die Anhand der zahlreichen Garküchen erkennen Besucher, warum Bangkok als eine der weltweit besten Städte für köstliches Streedfood gilt. Kein Ort bietet so leckere Nudelgerichte, Hähnchenspieße, Curries und Suppen, wie die Garküchen auf den Bürgersteigen. Schmackhafte Gerichte sind beispielsweise 'pad thai' (gebratene Nudeln) mit frischen Kräutern und Erdnüssen oder 'som tam', ein nordthailändisches traditionelles Gericht aus grünen Papayas, das mit scharfem Chili angereichert ist. Zum Nachtisch bietet sich 'khao tom ka thi' an, ein süßer Klebreis mit Kokos in einem Bananenblatt. 
Rooftop-Bars: Auf den modernen Wolkenkratzern der Stadt gibt es einige Rooftop-Bars, die in schwindelerregender Höhe liegen. Auf dem Gebäude des Lebua-Bangkok-State-Towers thront eine sehenswerte Skybar mit einer goldenen Kuppel, die bereits vom Fluss aus zu sehen ist. Sie gehört zum Restaurant Sirocco und bietet mit einer fantastischen Aussicht über die Stadt ein unvergessliches Erlebnis. Wer dort essen möchte, muss vorher unbedingt reservieren.
  • Verkehrsmittel in Bangkok

Mit den insgesamt drei Linien des Skytrains sind fast alle Ecken Bangkoks zu erreichen. Insbesondere in der Rush Hour ist er vorteilhaft, da man mit ihm einfach über den Stau hinwegschwebt. Die U-Bahn dagegen ist nur für Touristen vorteilhaft, die ihr Reiseziel außerhalb der City gewählt haben, da sie hauptsächlich die Außenbezirke mit dem Stadtzentrum verbindet. Die meisten Touristenziele sind am besten mit dem Skytrain oder einem der Expressboote zu erreichen, die auf dem Chao Phray River fahren. Sie verbinden die Altstadt mit dem neuen Teil Bangkoks und bieten vom Fluss aus eine schöne Aussicht auf die Skyline. Typisch für das Stadtbild sind die kleinen,  sich rasant mit Abkürzungen durch die Staus schlängelnden Dreiradgefährte namens Tuk Tuk. Die meisten Thais meiden Sie, aber bei Bangkok Besuchern sind Tuk Tuks sehr beliebt.

Empfohlene Reiseführer

Flug zum Reiseziel Bangkok
  •  

    Unglaublich günstige Direktflüge zum Reiseziel Bangkok und Phuket findest Du bei

    Fly Thai Summer Deals

  • Unterkünfte gibt es in Bangkok in allen Preisklassen. Je nach persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben, schon ab etwa 10€ die Nacht. Wer den Luxus liebt, bekommt in Bangkok was er sucht. Natürlich hat auch das seinen Preis, und die Grenzen nach oben sind wie immer offen!

    Ich empfehle hier die Mittelklasse Hotels um die 800 - 1200 Baht, ohne Verpflegung, denn ausgezeichnetes Essen zu vernünftigen Preisen muss man in Bangkok wirklich nicht lange suchen.

das könnte Dich auch interessieren....

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!